Fotos meines Lebens

Von meiner Kindheit an sind die Lieblingsthemen meiner Zeichnungen Flugzeuge.
Ein Aquarell von meinem 12. Lebensjahr über den koreanischen Krieg.

Ich 10 Jahre alt mit meiner Mutter, Schwester, und meiner F-101 Voodoo Zeichnung.

Mit dem berühmten ungarischen Flugzeugentwerfer Ernõ Rubik Senior, auf einer Designkonferenz, 1991.

Ein Interview mit Bertalan Farkas, dem einzigen ungarischen Astronauten, in seiner früheren Mig-21.

Seit 1993 habe ich gute Beziehungen zu Danubian Aircraft Company, wo ich meine Themen, Hubschrauber und Kämpfer im Bau treffen kann.

1998 traf ich die ungarischen und deutschen Asse des Zweite Weltkriegs in meiner Ausstellung in Veszprém.

Könnte ich irgendwohin reisen, suche ich immer nach interessanten Momenten der Luftfahrtgeschichte. Washington: Maschine von Lindbergh und Yaeger.

Ich bilde auch Flugzeugmodelle, manchmal benutze ich sie als Modelle beim Malen. Bei meinen Gemälden benutze ich nie Spritzpistole, nur bei den Plastikmodellen.

Ich in einer Mig-19 des technischen Parks meiner Stadt, Sopron, 1976.

Ich gewann einen Preis an einem Design Wettbewerb für Schüler in 1987.
Meine Arbeit war eine zusammenklappbare Staffelei.

 

Ich malte dieses Selbstportrait für die Aufnahmeprüfung für die Akademie 1987.

I always wanted to learn to fly, but my hometown was too close to Austria, to the iron-curtain. So there was no airfield in the neighbourhood. Later I moved to Budapest, where I was instructed in gliding at the Csepel Aeroclub in 1993-94.

I flew with the R-26 Gobe, designed by Mr Rubik.

Since 1999 my painting series can be seen in the Business Lounges of the Budapest International Airport, Ferihegy 2A and 2B.

Besuch bei Puma Staffel in Kecskemét.

 Fragen? Anmerkungen? Möchten Sie ein Gemälde bestellen? Schicken Sie mir eine email. (Address ist auf der INFO Seite.)

  Robert Mascher © 2006